2007

Am 1 November 2007 wurde der Tanzclub blau-weiß Dassel e.V. von neun Tanzpaaren aus Dassel und Umgebung gegründet. Diese Gründungsversammlung fand im Hotel „Deutsche Eiche“ in Dassel statt, welches bereits seit dem ersten Tage, als sich die Paare noch finden mussten, den Tänzern eine Bleibe geboten hat. Ebenfalls seit der ersten Stunde, war der ADTV-Tanzlehrer Oliver Zschörner mit der Aufgabe betraut, den unterschiedlichen Kenntnisstand der einzelnen Paare anzugleichen. Dieses erfolgte, indem mit komplett neuen Figuren in den einzelnen Tänzen begonnen wurde. Alle Paare fingen somit bei Null an.

 

2008/09

Doch nicht nur das Tanzen, nein auch die Geselligkeit wird im Tanzclub hochgehalten. Wanderungen, Feiern oder einfach nur klönen bei einem leckeren Schnitzelbuffet stärken die Gemeinschaft.

 

 

 

 

 

 

Training der Hip-Hop-Jugend

           

Auftritt, Weihnachtsmarkt in Dassel

            

2010

Hatte der Verein doch anfänglich Sorgen um sein Fortbestehen, da sich die Suche nach einem neuen Trainer als nicht so einfach darstellte, so konnte dann doch mit Markus Zimmermann,Tanzschule Krebs, und Angie Busskamp ein hervorragender Ersatz für den ausgeschiedenen Trainer gefunden werden.

Bereits nach kurzer Zeit fand man zusammen und die ersten Zweifel wichen. Die Hip-Hopper freundeten sich sehr schnell mit dem neuen Trainingsstiel an und konnten nach Basics auch kleinere Choreografien einstudieren. So traten sie in Dassel beim Schwimmbadfest auf und konnten bereits Ende November beim "Day of Dance" teilnehmen. Hier kam es zur Aufführung zum Thema "König der Löwen" sowie einer Aufführung des "D. o. D."-Hip-Hop-Teams.

   

 

Die Erwachsenen werden nun von Markus Zimmermann

betreut, der zusammen mit seiner Assistentin Katharina neue Schritte und Figuren vermittelte. Auch auf die Einbindung neuer Paare wird großen Wert gelegt. So haben "Quereinsteiger" jederzeit die Möglichkeit sich anzuschließen.

Für die Generation 50 +  wird Agilando angeboten.

Leider wurde das Angebot nicht entsprechend von den Dasselern angenommen, so mußte dieses Angebot nach knapp einem Jahr wieder eingestellt werden.

2011

 

 

 

Die Jugendgruppe tritt unter neuem Label auf

Invisible X

steht für "Heiße Rhytmen" - "Coole Styles" - "Abgefahrene Steps" - "Coole Moves"

 

2012

Hip-Hop-Workshop endet mit großem Auftritt

Am Montag endete der Hip-Hop-Workshop, der von den gemeinsamen Trägern, Tanzclub Blau-Weiß Dassel, Stadtjugendring und Stadtjugendpflege Dassel, durchgeführt wurde, mit einem großen Auftritt. Lediglich acht Stunden hatten die Workshopteilnehmer Zeit, eine Choreographie einzustudieren. Am Anfang standen Basics auf dem „Lehrplan“. Mussten doch zu Beginn alle Teilnehmer auf einen Level gebracht werden. Bei über 20 Teilnehmern keine leichte Aufgabe, doch es gelang. Dann wurden die ersten Steps und Moves Stück für Stück zu einer Choreographie zusammengefügt. Unter der Leitung von Angie Busskamp gelang auch das. Hatte Angie bereits Musik für die Choreo zusammengeschnitten, wurde diese auf die Musikwünsche der Teilnehmer hin noch einmal komplett überarbeitet. Dann kam die „Überraschung“: Für den vierten Workshoptag wurde das Training in das „Paulinum“ der Paul- Gerhardt- Schule verlegt. Sollte doch im Anschluss an den Workshop das Erlernte den Eltern präsentiert werden. Das Abschlusstraining war wieder etwas ganz anderes. Musste man sich erst an die neuen Abmessungen der Bühne gewöhnen sowie daran, das die Musik anders wahrgenommen wird als im Saal der „Deutschen Eiche“. Doch nach einigen Durchgängen war auch diese Hürde genommen. Nun ging es ans Stylen. Mit Gel und Spray wurden die Haare in Form gebracht, ein kleiner „Farbklecks“ hier und da, und schon war das Aussehen komplett verändert. „So möchte ich morgen zur Schule gehen“, klang es aus mehreren Mündern. Und dann war es so weit. Um 18.45 Uhr begrüßte Manuela Zillich, Vorsitzende des Tanzclubs die Anwesenden auch im Namen des Stadtjugendringes und der Stadtjugendpflege, die sich um die Technik zu kümmern hatten. Dann erlosch das Licht und die Tänzer standen im hellen Licht der Scheinwerfer. Man konnte förmlich die Herzen klopfen hören, bis schließlich die Musik begann. Verschiedene Bilder wie „lebende Stühle“ oder einem Klavier aus Tänzern wurden zur Musik dargestellt. Dies gehörte zur Choreo, wie auch kleinere Einzeldarbietungen. Nach mehreren Szenenapplaus, wurde der Auftritt mit großem Applaus bedacht und eine Zugabe eingefordert. Für alle Beteiligte war es ein großes Erlebnis und der Wunsch nach mehr war nahezu von jedem geweckt. Diesen zu erfüllen, hat sich Manuela Zillich sofort angenommen. Bereits am Montag, den 5.3.2012 wurde eine neue Hip-Hop-Gruppe eingerichtet. Die „YoungStars“ trainieren von 16.00 bis 17.00 Uhr. „InvisibleX“ beginnen dann um 17.15 Uhr mit ihrem Training, das dann um 18.15 Uhr endet.

 

Die zweite Jugendgruppe gründet sich

"Youngstars"

 

2013

Hip- Hop-Training wird eingestellt

 

 

InvisibleX bedankt sich bei Angie Buskamp

 

 

2014

 

 

 

 

 

2015

 

 

 

Gemeinsame Wanderung rund um Olderode.

 

 

Nach der Besichtigung der wunderschönen Kirche

 

 

            

 

                                                        

 

Vorbei am Flugplatz ging es dann nach Nienhagen,

 

       

 

um die verbrauchten Kalorien wieder aufzufüllen.

 

 

       

 

 

 

2016

 

In diesem Jahr findet wieder ein Discofox-Kurs statt. Unter der Leitung von Christian Komitsch lernten die Teilnehmer den Tanz, der auf nahezu allen Festen benötigt wird.

 

DSC00047.jpg DSC00048.jpg DSC00049.jpg
DSC00051.jpg DSC00053.jpg DSC00054.jpg
DSC00056.jpg DSC00057.jpg DSC00060.jpg

,

Auch in diesem Jahr wird wieder gewandert. Eine schöne Runde um die Weper

 

 

 

 

 

Am Ende des Rundweges kehrten wir in die Grillhütte ein. Hier wurde von der reichhaltigen

Tafel gegessen und anschließend blieben alle noch für ein geselliges Beisammensein.

 

 

DSC00038.jpg DSC00039.jpg DSC00049.jpg
DSC00050.jpg DSC00051.jpg DSC00052.jpg
DSC00054.jpg DSC00055.jpg DSC00056.jpg
DSC00059.jpg DSC00061.jpg DSC00062.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit Gründung des Tanzclubs ist Oliver Zschörner der Trainer des Vereins. Mit Witz und viel Geduld vermittelt er den Mitgliedern Standart- sowie Lateintänze.Seit Frühjahr 2009 hat Oliver Zschörner auch das Training für die neu gegründete Jugendgruppe übernommen. Nach 2 Jahren beendet Oliver Zschörner seine Tätigkeit für den Verein.